Das Lernen unterstützen mit Lernpostern


logo

logo
http://paedpsych.jk.uni-linz.ac.at/INTERNET/ARBEITSBLAETTERORD/UNTERRICHTSFORMORD/Unterrichtsform.html

Gruppenpuzzle

Das Gruppenpuzzle ist eine spezielle und stringent geplante Form von Gruppenunterricht. Die SchülerInnen erarbeiten einen Teil des Themas mit einem Selbststudienmaterial. Anschließend unterrichten sie ihre Klassenkameraden in kleinen Gruppen. Jeder ist daher Experte und Wissensvermittler zugleich. Experte wird er dadurch, daß er einen Spezialauftrag erhält, als Vermittler seines Expertenwissens betätigt er sich dann, wenn er sein Wissen in eine Gruppe einbringt.

Voraussetzungen für diese Unterrichtsform ist, daß sich der Lernstoff in Teilgebiete aufteilen läßt, die in annähernd der gleichen Zeit zu bewältigen sind. Streng aufeinander aufbauende Teilgebiete eines Themas eignen sich weniger für diese Art des Lernens.

Ein Gruppenpuzzle umfaßt meist drei bis fünf Unterrichtseinheiten und besteht in der Regel aus fünf Phasen:

 

[Bildquelle http://lfb.lbs.bw.schule.de/mm/doppelklick/puzzle.htm]

Literatur:

Gudjons, H.: Handbuch der Gruppenarbeit; Weinheim 1993

Huber, G. L.: Methoden des kooperativen Lernens; in Meyer und Winkel (Hohengehren) 1991

Meyer, H.: Unterrichtsmethoden II; Frankfurt/Main 1989

Rotering-Steinberg, S.: Handbuch der Gruppenarbeit; Weinheim 1993


 ©opyright Werner Stangl, Linz 1999.

Permission is hereby granted to use this document for personal use and in courses of instruction at educational institutions provided that the article is used in full and this copyright statement is reproduced. Permission is also given to mirror this document on WorldWideWeb servers. Any other usage is prohibited without the permission of the author. Please mail: jku@stangl.eu . This page belongs to "Werner Stangls Arbeitsblätter": http://paedpsych.jk.uni-linz.ac.at/INTERNET/ARBEITSBLAETTERORD/Arbeitsblaetter.html