Tagungsprogramm „Bildungsstandards im Spannungsfeld zwischen Politik und schulischem Alltag“

von 20.-21. April 2017 an der JKU Linz

 

 

Das Programm  finden Sie auch hier zum Download im PDF-Format: Tagungsprogramm als PDF

Die Vorträge (Folien und Links) finden Sie hier zum Download: Vorträge zum Download

Die Aufzeichnung der Hauptvorträge durch Bildungs-TV zum Nachsehen:

https://www.edugroup.at/bildung/news/detail/bildungsstandards-zwischen-politik-und-schulischem-alltag.html

Vortrag Kai Maaz:  https://youtu.be/quizYNsPOhI

Vortrag Daniel Tröhler:  https://youtu.be/htknDMvAhEI

 

Donnerstag, 20. April 2017
09:00 – 10:00 Registrierung und Willkommen Foyer
10:00 – 10:15 Eröffnung HS 15
10:15 – 11:00 Hauptvortrag: Daniel Tröhler (Universität Wien): Bildungsstandards oder die Neuinterpretation von Schule. Rekonstruktion der Entstehung und Verbreitung einer globalen bildungspolitischen Sprache HS 15
11:00 – 11:30 Pause Foyer
11:30 – 13:00

Symposium 1

S1: Ergebnisse aus den Überprüfungen der Bildungsstandards – Der Blick auf das System, die Schule und die Klasse

Chair: Michael Bruneforth, Christian Wiesner; Diskutant: Christoph Hofbauer

HS 17
S1-A: Ergebnisse zu den Überprüfungen der Bildungsstandards aus dem Zyklus 2012-2016

Claudia Luger-Bazinger, Maria Neubacher, Konrad Oberwimmer, Simone Breit

S1-B: Individualisierung, Professionalisierung und die Leistungsstreuung innerhalb von Klassen

Michael Bruneforth, Christian Wiesner

S1-C: Der Konzeptionsprozess der Rückmelde-Dokumente der Bildungsstandardüberprüfung

Daniel Paasch, Maria Neubacher, Sandra Bröderbauer

11:30 – 13:00

Paper Session 1

P1: Rezeption und Nutzung von Bildungsstandardergebnissen

Chair: David Kemethofer

MZ003A
P1-A: Personenspezifische Prädiktoren für Schul- und Unterrichtsentwicklung durch Leistungsdatenrückmeldung

Julia Zuber, Herbert Altrichter

P1-B: Die Rezeption und Nutzung der Ergebnisse aus den Standardüberprüfungen. Welchen Beitrag leisten Rückmeldemoderationen?

Sylvia Opriessnig, Maximilian Egger, Maria Neubacher

P1-C: Von Daten zu Taten – Qualität miteinander entwickeln am Beispiel Deutsch4-BIST-Rückmeldung

Johannes Dammerer, Elisabeth Mürwald-Scheifinger

11:30 – 13:00

Paper Session 2

P2: Wirkungen und Verwendungsmöglichkeiten von Bildungsstandarddaten im Schulsystem

Chair: Christoph Helm

MZ003B
P2-A: Die Daten aus der Bildungsstandardtestung als Basis sozial- und infrastruktureller Migrationsforschung

Barbara Herzog-Punzenberger

P2-B: Reflexion neuer hochschulischer Anrechnungspotenziale durch Bildungsstandards an BHS

Norbert Lachmayr

P2-C: Die flexible Eingangsstufe: Entwicklung eines bildungsstandardorienterten Kurssystems zur Festigung der Grundkompetenzen von Schüler/Innen in der 5. und 6. Schulstufe

Andrea Karner, Laura Bergmann

P2-D: Führt die Kompetenzorientierung von Lehrpersonen zu vergleichbareren Noten?

Lisa Keusch, Christoph Helm

13:00 – 14:00 Mittagspause
14:00 – 15:30

Paper Session 3

P 3: Kompetenzen und Informelle Kompetenzmessung

Chair: Maria Neubacher

MZ003A
P3-A: Mathematikkompetenzen in der 5. Schulstufe: Verteilung in den Schulformen AHS und APS

Ursula Itzlinger-Bruneforth, Margit Freller-Töglhofer

P3-B: Mathematikkompetenzen in der 5. Schulstufe und „mode-effect“: Auswirkungen verschiedener Administrationsformen auf die Schülerleistung

Robert Fellinger, Ursula Itzlinger-Bruneforth

P3-C: Erwerb mathematischer Kompetenzen in der österreichischen Regelvolksschule mit Unterstützung der Montessoripädagogik. Empirischer Vergleich der Ergebnisse der ,Informellen Kompetenzmessung‘ zum Ende der 3. Schulstufe

Sabine Apfler

14:00 – 15:30

Symposium 2

S 2: Der Einfluss der Bildungsstandards auf die Schul- und Unterrichtsentwicklung

Chair: Regina Steiner;  Diskutant: Michael Bruneforth

HS 17
S2-A: Ein konzeptuelles Modell der Bildungsstandard-Politik

Herbert Altrichter, Manuela Gamsjäger

 
S2-B: Unterrichts- und Schulentwicklung durch eine Politik der Bildungsstandards? Ergebnisse einer Cross case-Analyse von Längsschnitt-Schulfallstudien

Manuela Gamsjäger, Herbert Altrichter, Christine Plaimauer, Eva Prammer-Semmler, Regina Steiner

 
S3-C: Die Unfassbarkeit des Kompetenzbegriffs

Eva Prammer-Semmler, Christine Plaimauer, Regina Steiner

 
14:00 – 15:30

Workshop 1

W 1: Kompetenzstufenmodelle und praktische Unterrichtsentwicklung
Peter Harych, Rico Emmrich, Hans Anand Pant
MZ003B
15:30 – 16:00 Pause Foyer
16:00 – 17:30 Paper Session 4 P4: Implementationsförderung und Belastungserleben bei der Umsetzung von Bildungsstandards
Chair: Konrad Oberwimmer
MZ003A
P4-A: Belastungserleben von Lehrkräften im Zuge der Umsetzung der Bildungsstandards

Julia Zuber, Barbara Stiglbauer

P4-B: Nachhaltiger Transfer von Lehrerfortbildung mit Online Begleitung im Kontext kooperativer Unterrichtsentwicklung

Elisabeth Stipsits

16:00 – 17:30 Symposium 3 S 3: Gelingensbedingungen der formativen Integration von Bildungsstandards – Ein Blick und drei Perspektiven

Chair: Ulrike Greiner, Franz Hofmann; Diskutant: Martin Heinrich

HS 17
S3-A: Kollektive Erfahrungsräume als Realisation kulturspezifischer pädagogischer Grammatiken der Schulen im Umgang mit Bildungsstandards

Ulrike Greiner, Birgit Bütow

 
S3-B: Gelingensbedingungen der formativen Integration der Bildungsstandards aus Perspektive der Schulaufsicht

David Kemethofer, Christian Wiesner

 
S3-C: Differenzieren und Nutzen: Der Einsatz von Lern- und Testaufgaben als Gelingensbedingung formativer Integration von Bildungsstandards

Marcel Illetschko, Simone Breit

 
16:00 – 17:30 Workshop 2 W 2: Praktischer Erfahrungsaustausch über Auswirkungen der BIST auf Österreichs Schulen

Michael Himmelsbach, Barbara Wimmer

MZ003B
ab 18:00 Gesellschaftsabend am Teichwerk

 

 

Freitag , 21. April 2017  
08:30 – 09:00 Registrierung und Willkommen Foyer
09:00 – 10:30 P 5: Umsetzung des kompetenzorientierten Unterrichts

Chair: Stefanie Martin

MZ003A
Paper Session 5 P5-A: Auswirkungen einer veränderten Bildungslandschaft auf den Englischunterricht der SEK 1

Claudia Mewald

P5-B: Die Umsetzung des kompetenzorientierten Unterrichts – Anforderungen an die Unterrichtsvorbereitung und -gestaltung, unter Berücksichtigung von Kompetenzmodellen

Ruzica Mandic

P5-C: Bewertung kompetenzorientierter Aufgaben

Sabrina Sterkl, Sarah Weixlbaumer

09:00 – 10:30

Symposium 4

S 4: Bildungsstandards in Österreich

Chair: Claudia Schreiner; Diskutantin: Ulrike Greiner

HS 17
S4-A: Entwicklung der Bildungsstandards in Österreich

Christian Wiesner, Michael Bruneforth

 
S4-B: Bedeutsamkeit der professionellen Reflexion und Rückmeldekultur für eine evidenzorientierte Schulentwicklung durch Bildungsstandardüberprüfungen

Claudia Schreiner, Simone Breit, Ann Cathrice George

 
S4-C: Nutzung der Informellen Kompetenzmessung (IKM) als Feedback

David Kemethofer, Stefan Gugerell, Josef Hafner

 
09:00 – 10:30

Workshop 3

W3 : Umgang mit Ergebnissen aus bildungsstandardbasierten Leistungstests

Peter Harych, Kathrin Vettorazzi

MZ003B
10:30 – 10:45 Pause Foyer
   
10:45 – 11:30 Hauptvortrag: Kai Maaz (Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung; Berlin): Bildungsstandards als innovative Elemente moderner Bildungssysteme – Voraussetzungen und Perspektiven HS 15
11:30 – 13:00 Abschlussdiskussion

Diskutantinnen und Diskutanten:

  • Augustin Kern (BMB)
  • Kai Maaz (DIPF, Berlin)
  • Claudia Schreiner (BIFIE)
  • Werner Schlögelhofer (Schulaufsicht Oberösterreich)
  • Ursula Uhlmann (Schulleitung BRG Traun)
HS 15
Ab 13:00 Verabschiedung und Ausklang Foyer

 

 

 

Workshopanmeldung: Die Anmeldungen zu den Workshops erfolgt bei der Registrierung vor Ort!

 

Hier gelangen Sie zurück zur Tagungsinformation und zur Anmeldung