Projekt zur Weiterentwicklung von Individualisierung und Differenzierung in BMHS (COOL_ID) – Entwicklung eines strategischen Konzeptes

Projektbearbeitung
Herbert Altrichter
Barbara Wimmer

Kooperation mit Impulszentrum COOL (BHAK Steyr, Mag. Georg Neuhauser, Mag. Helga Wittwer), Institut für Inklusive Pädagogik, Interkulturelle Pädagogik, Innovative Lehr- und Lernkultur (Pädagogische Hochschule OÖ, Prof. Dr. Ewald Feyerer), Institut für Lehrerinnen- und Lehrer-Bildung (Universität Salzburg , Prof. Dr. Franz Hofmann)

Dauer
1.2.2010 – 31.1.2011

Kurzbeschreibung
Individualisierung und Begabungsförderung sind im Regierungsprogramm festgehalten. Auch im Rahmen von QIBB steht „Förderung und Individualisierung“ als bundesweiter Evaluationsschwerpunkt fest.Die COOL-Schulen mit ihrer Orientierung an reformpädagogischen Prinzipien und dem in der Zwischenzeit erarbeiteten Erfahrungsschatz des COOL-Netzwerks haben gute Voraussetzungen dafür, best practice–Beispiel für Individualisierung und Differenzierung in der Unterrichtspraxis. Erste Vorstudien (vgl. Doppler 2008) zeigen aber, dass es auch in diesen Schulen Lehrpersonen nicht leicht fällt, Formen der Individualisierung und Differenzierung im Unterricht konsequent umzusetzen.
Ziel des Projekts ist, die im COOL-Netzwerk vorhandenen Potentiale für praktikable Modelle einer verstärkten Individualisierung und Differenzierung im Unterricht von berufsbildenden Schulen zu nutzen und so weiterzuentwickeln, dass andere LehrerInnen und Schulen bei der Weiterentwicklung ihres Unterrichts unterstützt werden können.
Im Projekt soll ein Lehrgangskonzept erarbeitet werden, mit Hilfe dessen im Netzwerk der COOL-Schulen Kompetenzen und Strategien für Individualisierung/Differenzierung weiterentwickelt und verbreitet werden können.

Auftraggeber/Förderung

BMUKK, Sektion II

Publikationen und Dokumente
Vorarbeiten:
Altrichter, Herbert, Matthias Trautmann, Beate Wischer‚ Sonja Sommerauer und Birgit Doppler: Unterrichten in heterogenen Gruppen: Das Qualitätspotenzial von Individualisierung, Differenzierung und Klassenschülerzahl. In: Specht, Werner (Hrsg.): Nationaler Bildungsbericht. Österreich 2009. Band 2: Fokussierte Analysen bildungspolitischer Schwerpunktthemen. Leykam: Graz 2009, 341 – 360.
Doppler, Birgit (2008). Kooperative offene Lernformen in der Sekundarstufe II und ihr Beitrag zur Individualisierung und Differenzierung im Unterricht. Unv. Dipl.Arb. JKU Linz.