Führungsverhalten und Soziale Kompetenz, Angewandte Arbeitswissenschaft

o.Univ.Prof. Dr. Herbert Altrichter

Projektmitarbeiterinnen:

Dr.in Brigitta Nöbauer (2000-2008)

Mag.a Roswitha Mayr (2008-2009)

Dr.in Anita Buchegger-Traxler, MPH (2009-2016)

Auftraggeberin: AK OÖ

Laufzeit: 2000-2016

Idee & Motivation:

  • Forschung & Entwicklung zu Arbeitsbedingungen in der Altenbetreuung & -pflege und sozialen Dienstleistungsbereich

  • Weiterbildung für Führungskräfte und Organisationsentwicklung im Berufsfeld Pflege und Betreuung

  • Förderung des Berufsimages Altenbetreuung & -pflege

  • Aufbau von Forschungs- und Wissenschafts-Netzwerke zu diesen Themen

Zielgruppe:

Führungskräfte und Mitarbeiter/innen in der Altenbetreuung & -pflege (stationär und mobil), Interessensvertretungen, Trägerorganisationen, Forscher/innen in diesem Feld

Aktivitäten:

Tagungen (Organisation und Umsetzung):

  • Vom alten Eisen und anderem Ballast. Tabus, Schattenseiten und Perspektiven in betrieblichen Veränderungsprozessen (2001)

  • Abschied vom Jugendkult? Altersstrukturen künftiger Belegschaften und personal­politische Handlungsfelder (2002)

  • Älter werden – Zukunft haben in der Altenpflege (2005)

  • Professionelle Personalarbeit in der Altenpflege (2006)

  • Pflegeimage – Image Pflegen: Wege und Instrumente zu einem positiven Berufs­image in der Altenpflege und -betreuung (2009)

  • Identität bieten – Profil gewinnen. Wie Beschäftigte der Pflege zu überzeugten „Botschafterinnen“ und „Botschaftern“ ihrer Einrichtung und ihres Berufes werden (2010)

  • Ausbildung in der Altenarbeit. Anforderungen an eine zukunftsfähige Qualifizierung in der Altenbetreuung und -pflege (2011)

  • Qualität der Arbeit in der Altenbetreuung und -pflege. Wie Führungskräfte „Gute Arbeit“ und „Gesunde Führung“ gestalten können (2012)

  • Herausforderung Führung in der Altenbetreuung und -pflege (2013)

  • Gesundheit ist (auch) eine Frage der Unternehmenskultur. Präsentismus – Krankenstand – Rückkehr. Fakten und Perspektiven (2014)

  • Gesund bleiben bis zur Pension im sozialen Dienstleistungsbereich. Herausforderungen, Rahmenbedingungen und Strategien (2015)

  • Mindespflegepersonalschlüssel reicht nicht – Auswirkungen auf Sinnstiftung und Arbeitsbedingungen (2016)

Workshops bzw. Praxiswerkstätten (Organisation und Umsetzung):

  • Alten- und Pflegeheime als Kompetenzzentren für Pflege- und Betreuungs­leistungen; Dienstzeiten gestalten; Mitarbeiter/innen professionell einführen und einarbeiten; Zukunft denken in der mobilen Altenpflege und -betreuung (2007)

  • Mitarbeitergespräche einführen, gestalten, am Laufen halten; Meine Zeit – deine Zeit – keine Zeit; Einzugsmanagement und mehr … (2008)

  • Veränderungen als Mitarbeiter/in initiieren und mit gestalten; Balance zwischen Abgrenzen und Einlassen; Mitarbeiter/innen gewinnen: Was die Pflege und Betreuung von anderen Branchen lernen kann; Öffentlichkeitsarbeit in der Alten­pflege; „Marke Altenheim“ – Unser Image in unserer Hand; Wie positioniere ich unser Haus als attraktive Einrichtung am Arbeitsmarkt; Dem Wert unserer Arbeit auf der Spur (2009)

  • Öffentlichkeitsarbeit in der Altenpflege. Ein Einblick ins Nähkästchen des Journalismus; „Ich bin da anderer Meinung“: Schwierige Gespräche erfolgreich führen; Einführung neuer MitarbeiterZ-innen. Gemeinsam kann es noch besser gelingen; Manchmal ist es einfach zu viel. Stress und Burn-out vorbeugen (2010)

  • Aus den Augen aus dem Sinn? Die Gestaltung von Austritten in der stationären Pflege oder: Abschiede soll man nicht vermeiden; Sensibler Umgang mit Sprach in der Altenarbeit; Tacheles reden – Konstruktive Kommunikation im Konflikt; Vertrauens-Management und Führung in der Pflege und Betreuung. Vertrauen stärken – Zusammenarbeit verbessern; (2011)

  • Die Rolle der Führungskraft in der Ausbildung und Fortbildung; Lösung in Sicht: Vom Problem zur Lösungsorientierung; (2012)

  • Führen – unterstützen – entwickeln lassen (2013)

  • Evaluierung psychischer Belastungen – Nutzen für Organisations- und Personalentwicklung (2015)

  • Dokumentation im Gesundheits- und sozialen Dienstleistungsbereich: Lust oder Frust? Chancen und Herausforderungen (2016)

Handlungsleitfäden bzw. Broschüren

  • Teil 1: Kompetenzen der Mitarbeiter/innen sicherstellen und entwickeln

  • Teil 2: Mitarbeiter/innen-Gespräch

  • Gesundheit ist (auch) eine Frage der Unternehmenskultur. Handlungsleitfaden für die Praxis. Nachlese zur Tagung vom 18. Juni 2014 in der Arbeiterkammer OÖ: „Gesundheit ist (auch) eine Unternehmenskultur. Präsentismus – Krankenstand – Rückkehr. Fakten und Perspektiven“

  • Gesund bleiben bis zur Pension im sozialen Dienstleistungsbereich. Handlungsleitfaden für die Praxis. Nachlese zur Tagung vom 18. Juni 2015 in der Arbeiterkammer OÖ: „Gesund bleiben bis zur Pension im sozialen Dienstleistungsbereich. Herausforderungen, Rahmenbedingungen und Strategien“

Publikationen (eine Auswahl):

  • Buchegger-Traxler, A. (2015): Ausbildung am Prüfstand, in: Einblicke in eine bunte Welt. Das Begleitbuch zum Film: „Wir begleiten alte Menschen“, herausgegeben vom BM für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, S. 36-39

  • Buchegger-Traxler, A. (2014):Der Einfluss der Ausbildung auf Zufriedenheit und Berufsverbleib in der Altenarbeit in Oberösterreich, in: SWS-Rundschau, Heft 3, S. 331-343

  • Buchegger-Traxler, A. (2013): Der Theorie-Praxis-Transfer in der Altenarbeit, in: Wirtschafts- und Sozialpolitische Zeitschrift (WISO), 1, S. 117-131

  • Buchegger-Traxler, A. (2012): Qualität der Arbeit – Gestaltungsmöglichkeiten für „Gute Arbeit“ und „Gesunde Führung, in: Österreichische Zeitschrift für Pflegerecht (ÖZPR) 6, S. 109-192

  • Arbeiterkammer OÖ (Hg.) (2007): Das Alter ist kein lauerndes Monster! Altenpflege gestern – heute – morgen. Erlebnisberichte aus dem Alltag der Altenbetreuung.

  • Nöbauer, B. (2004): Alter macht Zukunft – Herausforderungen des demogra­fischen Wandels meistern. In: Österreichische Bundesarbeitskammer, Industriel­len­vereinigung, Wirtschaftskammern Österreichs, ÖGB (Hrsg.): Alternsgerechte Arbeitswelt. Referate und Diskussionsbeiträge des ExpertInnenhearings der Sozialpartner, 27. und 28. Mai 2004. Wien, 123-128.

  • Nöbauer, B. (2002): Abschied vom Jugendkult. In: Arbeit und Wirtschaft, 9/2002, 28-32.

  • Nöbauer, B. (2001): Die Bedeutung sozialer Kompetenz in der Mitarbeiterführung angesichts veränderter Organisationsstrukturen und Management-Leitbilder. In: WISO, 2/2001, 61-77.

  • Nöbauer, B. (2001): Berufliches Selbstverständnis und Arbeitssituation mittlerer Führungskräfte. In: WISO, 4/2001. 141-164.

  • Nöbauer, B./Moser, J./Seidl, M. (Hrsg.) (2001): Vom Alten Eisen und anderem Ballast. Tabus, Schattenseiten und Perspektiven in betrieblichen Veränderungs­prozessen. München: Hampp-Verlag.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *