a.Univ.-Prof. Dr. Josef Sageder

sageder

a.Univ.-Prof. Dr. Josef Sageder

sageder

INSTITUT FÜR PÄDAGOGIK UND PSYCHOLOGIE
JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ

Persönliche Kontaktdaten:

e-mail: josef.sageder@jku.at

Publikationen

1. Buchveröffentlichungen

(1982). (Hrsg.).Die Optimumhypothese. Neue Aspekte der Angewandten Sozialpsychologie. Festschrift Theodor Scharmann . Wien, New York: Springer.

(1983). mit ARMINGER, G. Junge Angestellte. Bericht über die berufliche, politische und gesellschaftliche Orientierung junger Angestellter. WISO Band 5/83. Linz, Salzburg: Verlag der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich.

(1987) (Hrsg.). mit BLUMBERGER, W. Technische Medien im Fernunterricht. Erfahrungen – Probleme – Perspektiven. Schriftenreihe des Institutes für berufsbezogene Erwachsenenbildung an der Johannes-Kepler-Universität Linz. Linz: Institut für berufsbezogene Erwachsenenbildung

2. Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

(1974). Probleme der Optimierung eines Lernmodells für programmierten Gruppenunterricht. In H. LINDNER (Hrsg.), Lehrsysteme 73 (S. 525-538). Berlin: Gesellschaft für Programmierte Instruktion und Lehrmaschinen e.V.

(1976a). mit KRAUSE, M. U. Versuchsanordnung und Methoden. In M. LANSKY & Th. SCHARMANN (Hrsg.),Programmierter Gruppenunterricht (S. 37-74). Hannover, Paderborn: Schroedel-Schöningh.

(1976b). mit TAUBER, M. J. Lehralgorithmus und Lehrprogramm. In M. LANSKY & Th. SCHARMANN (Hrsg.), Programmierter Gruppenunterricht (S. 134-168). Hannover, Paderborn: Schroedel-Schöningh.

(1976c). mit KRAUSE, M. U. Empirisch-statistische Schätzung der Modellparameter. In M. LANSKY & Th. SCHARMANN (Hrsg.), Programmierter Gruppenunterricht (S. 274- 295).Hannover, Paderborn: Schroedel-Schöningh.

(1979). Evaluationsergebnisse aus dem Einsatz des Systems CAVA. In M. J. TAUBER (Hrsg.), Der Computer als didaktisches und organisatorisches Hilfsmittel des Fernstudiums (S. 276-305). Hannover, Paderborn: Schroedel-Schöningh.

(1982a). Anwendungen der Informatik in der Psychologie. In H. SCHAUER & M. J. TAUBER (Hrsg.), Informatik und Psychologie (S. 357-399). Wien, München: Oldenbourg.

(1982b). Theodor Scharmann zum 75. Geburtstag. In J. SAGEDER (Hrsg.), Die Optimumhypothese. Neue Aspekte der Angewandten Sozialpsychologie. (S. 1-10). Wien, New York: Springer.

(1982c). Effizienzvergleich von programmiertem Einzel- und Gruppenunterricht. In J. SAGEDER (Hrsg.),Die Optimumhypothese. Neue Aspekte der Angewandten Sozialpsychologie.(S. 75-101). Wien, New York: Springer.

(1982d). Überprüfung der Optimumhypothese nach Scharmann im Rahmen des programmierten Gruppenunterrichts. In J. SAGEDER (Hrsg.), Die Optimumhypothese. Neue Aspekte der Angewandten Sozialpsychologie. (S. 102-127). Wien, New York: Springer.

(1982e). mit Th. SCHARMANN. Überblick und Ausblick. In J. SAGEDER (Hrsg.), Die Optimumhypothese. Neue Aspekte der Angewandten Sozialpsychologie. (S. 154-167). Wien, New York: Springer.

(1983a). mit BRANDSTÄTTER, H. Zur Wirkung kontroverser Diskussionen auf Zuschauer, Zuhörer und Leser. Zeitschrift für Sozialpsychologie, 14, 59-67.

(1983b). mit BRANDSTÄTTER, H. u. KETTE, G. Expectations, attributions, and behavior in bargaining with liked and disliked partners. In R. TIETZ (Ed.), Aspiration Levels in Bargaining and Economic Decision Making (S. 136-152). Berlin u. a.: Springer.

(1985a). Hinweise zur Unterrichtsplanung mit Overheadfolieneinsatz. Erziehung und Unterricht , 135 , 243-250.

(1985b). Zur Beurteilung von Lehrerverhalten in Unterrichtssituationen. Erziehung und Unterricht , 135 , 368-375.

(1985c). Analyse impliziter Unterrichtstheorien von Lehramtsstudenten. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 32 , 117-125.

(1987a). Teilstrukturen der impliziten Unterrichtstheorien von Wirtschaftslehrern und Lehramtsstudenten. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 34 , 111-121.

(1987b) Erziehungswissenschaftliche Aspekte technischer Lernunterstützungen in Fernkursen. In W. BLUMBERGER & J. SAGEDER (Hrsg.),Technische Medien im Fernunterricht. Erfahrungen – Probleme – Perspektiven. (S 33-62). Schriftenreihe des Instituts für berufsbezogene Erwachsenenbildung an der Johannes-Kepler- Universität Linz. Linz: Institut für berufsbezogene Erwachsenenbildung.

(1987c) mit TAUBER, M. J. Der Computer als organisatorisches Hilfsmittel zur Fernstudienabwicklung. In W. BLUMBERGER & J. SAGEDER (Hrsg.),Technische Medien im Fernunterricht. Erfahrungen – Probleme – Perspektiven. (S 63-84). Schriftenreihe des Instituts für berufsbezogene Erwachsenenbildung an der Johannes- Kepler- Universität Linz. Linz: Institut für berufsbezogene Erwachsenenbildung.

(1988). Tests as Means for Promotion of Learning from Distance Teaching. Distance Education, 9, 234-249.

(1989a). Wirkungen einer impliziten „Unterrichtstheorie“ auf die Beobachtung und Beurteilung von Lehrerverhalten. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 36, 209.

(1989b). Einflüsse von Lehrprobenbesprechungen auf das Beobachten und Beurteilen von Lehrerverhalten. Empirische Pädagogik, 3, 23-53.

(1989c). Schüleraktivierende Unterrichtsmethoden. Erziehung und Unterricht, 139 , 368-378.

(1990). Didaktische Aspekte des Computereinsatzes. Möglichkeiten und Grenzen des Lernens und Lehrens mit Computern. In INSTITUT FÜR BERUFSBEZOGENE ERWACHSENENBILDUNG – PÄDAGOGISCHE AKADEMIE DES BUNDES IN OBERÖSTERREICH (Hrsg.), Computer und Lernen ( S. 35-58). IBE-Schriften,
Band 11.

(1991a). Hypermediensysteme für computerunterstütztes Lernen unter didaktischem Aspekt. In H. SEEL u. H. STIGLER (Hrsg.), Schule 2020: Herausforderungen für Schule, Jugendarbeit und Familie durch neue Informations- und Kommunikationstechnologien (S. 53-59). Linz – Wien: BMUK – KOPTEN.

(1991b). Hypermediengestützte Lernumgebungen unter pädagogisch-psychologischem Aspekt. In L. KOUBA et al. (Hrsg.), 4. Prazská Konference o Kybernetické Pedagogice (S. 280-284). Praha: Pedagogická fakulta Univerzity Karlovy.

(1992a). Video-Aufzeichnungen und Filme im Unterricht. Erziehung und Unterricht, 142, 388-393.

(1992b). Computerbezogene Vorkenntnisse und Einstellungen bei Studienanfängern. Empirische Pädagogik, 6 , 359-376.

(1993a). Didaktische Aspekte des Einsatzes von Computern für Lehren und Lernen. In Ch. SEIDEL (Hrsg.), Computer Based Training (S. 59-86). Göttingen, Stuttgart: Verlag für Angewandte Psychologie.

(1993b). Probleme der Computerunterstützung kooperativer Prozesse. Grundlagenstudien aus Kybernetik und Geisteswissenschaft/Humankybernetik, 34, 3- 15.

(1993c). Subjektive Kriterien der Unterrichtsplanung bei Wirtschaftslehrern und Lehramtsstudenten. Empirische Pädagogik, 7, 125-147 .

(1993d). Zur Beurteilung schulischer Gruppenarbeiten. Erziehung und Unterricht, 143, 506-514.

(1994a). Lernmotivation, Attributionstendenzen und Lernmethoden von Studienanfängern. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 41, 120-133.

(1995). Ein Verfahren zur Erfassung des Lern- und Studierverhaltens.
K. U. ETTRICH et al. (Hrsg.), Abstractband zu den Tagungen der Fachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie e. V. in Leipzig (S. 307-308). Leipzig: Universität Leipzig

(1996). Ein Verfahren zur Erfassung des Lern- und Studierverhaltens.
In E. WITTRUK & G. FRIEDRICH (Hrsg.). Pädagogische Psychologie im Streit um ein neues Selbstverständnis (S. 479- 486). Landau: Verlag Empirische Pädagogik.

(1997). Zur Beziehung zwischen Interessen und Aspekten von Ausbildung und Beruf bei Lehrlingen. In J. ABEL & Ch. TARNAI (Hrsg.). Beiträge zur pädagogisch-psychologischen Interessenforschung . Münster: Waxmann (im Druck).
3. Arbeitspapiere und Forschungsberichte

(1975a). Optimierung eines Modells für das Lernen in Kleingruppen (Dissertation) . Paderborner Forschungsberichte. Paderborn: Institut für Bildungsinformatik/FEoLL.

(1975b). mit KRAUSE, M. U. Forschungsbericht zum Vorhaben „Effizienzvergleich computergesteuerten Parallelunterrichts mit programmiertem Einzelunterricht in Buchform“ . Paderborner Arbeitspapiere. Paderborn: Institut für Bildungs- informatik/FEoLL.

(1975c). mit KRAUSE, M. U. Lehrerbegleitmaterial zur Lehrprogrammreihe „Einführung in die Buchführung für Kaufmännische Berufsschulen“. Paderborner Arbeitspapiere. Paderborn: Institut für Bildungsinformatik/FEoLL.

(1975d). mit KRAUSE, M. U. Drehbuch zur Lehrprogrammreihe „Einführung in die Buchführung für Kaufmännische Berufsschulen“ . Lektion 0 – 12. Paderborner Arbeitspapiere. Paderborn: Institut für Bildungsinformatik/FEoLL.

(1976). Ablaufalgorithmus für computerunterstützten Gruppenunterricht.In ARBEITSKREIS ZUR FORMALISIERUNG VON LEHR- UND LERNSTRATEGIEN (Hrsg.),Tagungsreferate des 5. Treffens des Arbeitskreises Band 4 (S. 55-67). Paderborn: Institut für Bildungsinformatik/FEoLL.

(1977a). Handbuch zur Software SEQUO-VERBAL Dialog-Version . Paderborner Arbeitspapiere. Paderborn: Institut für Bildungsinformatik/FEoLL.

(1977b). Erfahrungen über den Einsatz von Leistungstests bei Schulversuchen. In M. U. KRAUSE & R. STALLER (Hrsg.), Referate und Diskussionsbeiträge zum Werkstattgespräch „Probleme der Automatisierung der Unterrichts- und Testauswertung mit ADV“ (S. 77-88). Paderborn: Institut für Bildungsinformatik/ FEoLL.

(1978). mit SENDLHOFER, H. Nonverbale Kommunikation. Mimik – Gestik – Körperhaltung. Schloß Neuhaus: AVL-Institut.

(1979). Ergebnisse der Vorbefragung CAVA 0. Paderborner Arbeitspapiere. Paderborn: Institut für Bildungsinformatik/ FEoLL.

(1980). Ergebnisse der Begleituntersuchung zum Einsatz des Systems CAVA im Rahmen der Lehrerfort- und -weiterbildung Block I. Paderborner Arbeitspapiere. Paderborn: Institut für Bildungsinformatik/ FEoLL.

(1981a). Ergebnisse der Begleituntersuchung zum Einsatz des Systems CAVA im Rahmen der Lehrerfort- und -weiterbildung Block II . Paderborner Arbeitspapiere. Paderborn: Institut für Bildungsinformatik/FEoLL.

(1981b). Ergebnisse der Begleituntersuchung zum Einsatz des Systems CAVA im Rahmen der Lehrerfort- und -weiterbildung Block IV .Paderborner Arbeitspapiere. Paderborn: Institut für Bildungsinformatik/ FEoLL.

(1982). Analyse der Gründe für den Abbruch des Fernkurses mit dem System CAVA 1979 – 1981 . Paderborner Arbeitspapiere. Paderborn: Institut für Bildungsinformatik/FEoLL.

(1983). Ergebnisse der Begleituntersuchung zum Einsatz des Systems CAVA im Rahmen der Lehrerfort- und -weiterbildung Block III . Paderborner Arbeitspapiere. Paderborn: Institut für Bildungsinformatik/FEoLL.

(1985) mit WALDHÖR, K. Programmiersprachen zur Unterstützung sozialwissenschaftlicher Experimente. In L. HEINRICH (Hrsg.), V. Symposium Der Computer als Instrument der Forschung und Lehre in den Sozial-und Wirtschaftswissenschaften. Kurzfassungen der Referate (S. 90 -103). Linz: Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Linz.

(1989) mit BLUMBERGER, W. u. NEMETH, D. Untersuchung der Effizienz von Arbeitsmarktausbildungen des Landesarbeitsamtes Oberösterreich im Bereich neuer Technologien – Abschlußbericht. Linz: Institut für berufsbezogene Erwachsenenbildung an der Johannes-Kepler-Universität Linz.

(1990) mit SEIFERT, K. H. Bedarfserhebung über mobile und ambulante Dienste für behinderte und alte Menschen in Oberösterreich – Abschlußbericht. Linz: Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes-Kepler-Universität Linz.

(1991) mit BLUMBERGER, W. u. NEMETH, D. Die Arbeitsmarktausbildung des Landesarbeitsamtes Tirol 1987-90. Schwerpunkte, Verlauf und Erfolg von Kursmaßnahmen – Abschlußbericht. Linz: Institut für Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung an der Johannes-Kepler-Universität Linz.

(1994a) Entwicklung eines Verfahrens zur Messung des Lern- und Studierverhaltens. Zwischenbericht. Linz: Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes- Kepler-Universität Linz.

(1994b) Evaluationsbericht zum Projekt „Entwicklung der Organisationsformen für kooperatives Ausstellungsmanagement (EDOKAM) an der HBLA für Kunstgewerbe in Linz. Linz: Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes-Kepler-Universität Linz.

(1995a) Entwicklung eines Verfahrens zur Messung des Lern- und Studierverhaltens. Endbericht. Linz: Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes-Kepler- Universität Linz.

(1995b) Erhebung des Bildungsbedarfs der Oberöstereichischen Kraftwerke AG.
Linz: Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes-Kepler-Universität Linz.

(1995c) Bericht über die Lehrer-, Schüler- und Elternbefragungen zu Unterricht und Schulklima zum Projekt ANSIO der Bundeshandelsakademie und -Handelsschule Linz- Auhof.Linz: Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes-Kepler-Universität Linz.

4. Lehrbücher

(1986a). mit GRÜLL, W. , AUER, O., SCHAUR, E., HUBER, W., ABL, W. Betriebswirtschaftslehre Band 1 für I. Jahrgang Handelsakademie und 1. Klasse Handelsschule. Linz: Trauner, 1. Aufl.

(1986b). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band I1. I. Jahrgang Handelsakademie – 1. Klasse Handelsschule. Linz: Trauner, 1. Aufl.

(1987a – b). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band II
für den I. Jahrgang Handelsakademie
und Band 2 für die 2. Klasse Handelsschule. Linz: Trauner. 1. Aufl.

(1987c – d). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band II
II. Jahrgang Handelsakademie
und Band 2 für die 2. Klasse Handelsschule.
Linz: Trauner, 1. Aufl.

(1988a – b). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band III für den III. Jahrgang Handelsakademie und Band 3 für die 3. Klasse Handelsschule.. Linz: Trauner, 1. Aufl.

(1988c – d). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band III für den III. Jahrgang Handelsakademie und Band 3 für die 3. Klasse Handelsschule. . Linz: Trauner, 1. Aufl.

(1989a). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band 1.
I. Jahrgang Handelsakademie – 1. Klasse Handelsschule.
Linz: Trauner, 1. veränd. Aufl. (neuer Lehrplan)

(1989b). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band 1. I. Jahrgang Handelsakademie – 1. Klasse Handelsschule. Linz: Trauner, 1. veränd. Aufl.

(1989c – d). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band II für den
II. Jahrgang Handelsakademie
und Band 2 für die 2. Klasse Handelsschule. Linz: Trauner, 1. veränd. Aufl. (neuer Lehrplan)

(1989e – f). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band II für den II. Jahrgang Handelsakademie und Band 2 für die 2. Klasse Handelsschule. . Linz: Trauner, 1. veränd. Aufl.

(1989g – h). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band IV für den IV. Jahrgang Handelsakademie und Lehrerbegleitmappe. Linz: Trauner, 1. Aufl.

(1990a). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band 1 für I. Jahrgang Handelsakademie und 1. Kl. Handelsschule Linz: Trauner, 2. Aufl. (neuer Lehrplan)

(1990b). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band 2 für 2. Klasse Handelsschule. Linz: Trauner, 2. veränd. Aufl. (neuer Lehrplan)

(1990c – d). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band III für III. Jahrgang Handelsakademie und Band 3 für 3. Klasse Handelsschule. Linz: Trauner, 1. veränd Aufl. (neuer Lehrplan)

(1990e – f). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band V für V. Jahrgang Handelsakademie und Lehrerbegleitmappe. Linz: Trauner, 1. Aufl.

(1990g). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band 1 für I. Jahrgang Handelsakademie und 1. Kl. Handelsschule. Linz: Trauner, 2. veränd. Aufl.

(1990h). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band 2 für die 2. Klasse Handelsschule. Linz: Trauner, 2. veränd. Aufl.

(1990i – j). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band III für den III. Jahrgang Handelsakademie und Band 3 für die 3. Klasse Handelsschule. Linz: Trauner, 1. veränd Aufl.
(1991a – b). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band II und Band III für den II. bzw. III. Jahrgang Handelsakademie . Linz: Trauner, 2. veränd. Aufl.

(1991c – d). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band IV für den IV. Jahrgang Handelsakademie und Lehrerbegleitmappe . Linz: Trauner, 1. veränd. Aufl. (Lehrplan 1988)

(1991e – f). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band II und Band III für den II. bzw. III. Jahrgang Handelsakademie . Linz: Trauner, 2. veränd. Aufl.

(1991g – h). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band 2 und Band 3 für die 2. bzw. 3. Klasse Handelsschule.. Linz: Trauner, 2. veränd. Aufl.

(1991i – j). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band 2 und Band 3 für die 2. bzw. 3. Klasse Handelsschule.. Linz: Trauner, 2. veränd. Aufl.

(1992a – b). mit GRÜLL, W. , AUER, O., SCHAUR, E., HUBER, W. Betriebswirtschaftslehre Band I1 für I. Jahrgang Handelsakademie und 1. Klasse Handelsschule undLehrerbegleitmappe. Linz: Trauner, 3. veränd. Aufl.

(1992c – d). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band II und Band III für II. bzw. III. Jahrgang Handelsakademie . Linz: Trauner, 3. veränd. Aufl.

(1992e – f). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band IV für den IV. Jahrgang Handelsakademie und Lehrerbegleitmappe . Linz: Trauner, 2. veränd. Aufl.

(1992g – h). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band V für den V. Jahrgang Handelsakademie und Lehrerbegleitmappe. Linz: Trauner, 1. veränd. Aufl. (neuer Lehrplan)

(1992i – j). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band 2 und Band 3 für 2. bzw. 3. Klasse Handelsschule. Linz: Trauner, 3. veränd. Aufl.

(1992k – l). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band II und Band III für II. bzw. III. Jahrgang Handelsakademie. Linz: Trauner, 3. veränd. Aufl.

(1992m – n). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band 2 und Band 3 für 2. bzw. 3. Klasse Handelsschule. Linz: Trauner, 3. veränd. Aufl.

(1994a – c). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaftslehre Band 1 – 3 für die 1. – 3. Klasse Handelsschule.. Linz: Trauner, 4. veränd. Aufl. (neuer Lehrplan)

(1994 d – f ). mit GRÜLL, W. et al. Lehrerbegleitmappe zu Betriebswirtschaftslehre Band 1- 3 für 1. – 3. Klasse Handelsschule.. Linz: Trauner, 4. veränd. Aufl.

(1995a – b). mit GRÜLL, W. , AUER, O., SCHAUR, E., HUBER, W. Betriebswirtschaft Band 1 für I. Jahrgang Handelsakademie und 1. Klasse Handelsschule. Linz: Trauner, 1. Aufl. (Lehrplan 1994)

(1995c – d ). mit GRÜLL et al. Betriebswirtschaft Band II für II. Jahrgang Handelsakademie und Lehrerbegleitheft. Linz: Trauner, 1. Aufl. (Lehrplan 1994)

(1995e – f ). mit GRÜLL et al. Betriebswirtschaft Band 2 für 2. Klasse Handelsschule und Lehrerbegleitheft. Linz: Trauner, 1. Aufl. (Lehrplan 1994)

(1995g – h). mit GRÜLL, W. et al. Betriebswirtschaft Band 3 für 3. Klasse Handelsschule und Lehrerbegleitheft . Linz: Trauner, 1. Aufl. (Lehrplan 1994)

(1996a – b). mit GRÜLL, W. & SCHAUR, E.. Betriebswirtschaftliche Übungen Band 1 für I. Jahrgang Handelsakademie und 1. Klasse Handelsschule und Lehrerbegleitheft. Linz: Trauner, 1. Aufl. (Lehrplan 1994)

(1996c – d). mit GRÜLL et al.. Betriebswirtschaft Band III für III. Jahrgang Handelsakademie und Lehrerbegleitheft. Linz: Trauner, 1. Aufl. (Lehrplan 1994)

(1997a – b). mit GRÜLL, W., SCHAUR, E. & HUBER, W.. Betriebswirtschaftliche Übungen Band 2 für II. Jahrgang Handelsakademie und 2. Klasse Handelsschule und Lehrerbegleitheft. Linz: Trauner, 1. Aufl. (Lehrplan 1994)

(1997c – d). mit GRÜLL et al.. Betriebswirtschaft Band IV für IV. Jahrgang Handelsakademie und Lehrerbegleitheft. Linz: Trauner, 1. Aufl. (Lehrplan 1994)

Aktuelle Lehrveranstaltungen


Josef Sageder

Curriculum Vitae

Ass.-Prof. am Institut für Pädagogik und Psychologie
Abteilung Pädagogische Psychologie und Bildungswissenschaft der Johannes-Kepler-Universität Linz

Persönliche Daten:

Geboren am 2. 7.1947 in Hallein/Salzburg; verheiratet, drei Kinder.

Ausbildung:

Univ.-Doz. Johannes-Kepler-Universität Linz, 1989 (Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Pädagogischen Psychologie)

Dr. phil. Universität Salzburg, 1978

Dr. päd. Gesamthochschule Paderborn, 1975

Mag. rer. soc. oec. Hochschule f. Sozial- u. Wirtschaftswissenschaften Linz, 1971

Matura (Abitur) Bundes-Lehrerbildungsanstalt Linz/Donau, 1968

Beruflicher Werdegang:

1989: Ass.-Prof. am Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes-Kepler-Universität Linz

1975 – 1989: Universitätsassistent am Institut für Pädagogik und Psychologie der Universität Linz,
Abt. für Sozial- und Wirtschaftspsychologie (Univ.-Prof. Dr. Th. Scharmann, Univ.-Prof. Dr. H. Brandstätter),
Abt. für Pädagogische Psychologie und Bildungswissenschaft (Univ.-Prof. Dr. K. H. Seifert);

1971-1976: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bildungsinformatik des Forschungszentrums für objektivierte Lehr- und Lernverfahren Paderborn/ BRD (Univ.-Prof. Dr. M. Lánsky);

1970 -1971: Wissenschaftliche Hilfskraft, Institut für Psychologie der Hochschule für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Linz (Univ.-Prof. Dr. Th. Scharmann)

Abteilung für Bildungsforschung
Altenberger Straße 69, A-4040 Linz-Auhof Österreich
Telefon: +43 (0) 732 24 68 / 7240 | Fax: +43 (0) 732 24 68 7280

Öffnungszeiten Sekretariat
Mo - Do 8.00 - 15.30 Uhr
Fr 8.00 - 12.00 Uhr