p@psych
Das erste pädagogisch-psychologische e-zine im internet | Seit 1996 | ISSN 1561-2503
12. Jahrgang 2007 [v1.0 - 07-04-04]

Vorwort des Herausgebers - Anmerkungen zum "relaunch 2003"

p@psych, das erste pädagogisch-psychologische e-zine im internet versucht seit dem ersten Erscheinen im net 1996, die Möglichkeiten des neuen Mediums für die Publikation von pädagogisch-psychologischen Arbeiten kreativ zu nutzen. Die vorerst eher zähe Entwicklung lag einerseits daran, dass nur wenige qualitativ ansprechende Arbeiten angeboten wurden, andererseits auch daran, dass die Forderung der HerausgeberInnen nach webgerechter Darstellung von Forschungsergebnissen von den meisten FachkollegInnen nicht erfüllt werden konnten. Viele scheuten den Aufwand für eine solche Präsentation, zumal diese Publikationsform für die weitere wissenschaftliche Karriere auch heute noch eher gering bewertet wird.

Die persönlichen Erfahrungen des Herausgebers deuten jedoch darauf hin, dass diese Geringschätzung nicht berechtigt ist, denn die Publikationen im Netz werden in einem weiteren Kreis - sowohl von Fachkollegen wie in der interessierten Öffentlichkeit - immer stärker zur Kenntnis genommen, vor allem im Gegensatz zu gedruckten Veröffentlichungen. Wenn es also gelingt, Publikationsformen zu erarbeiten, die diese Verknüpfungsmöglichen auch innerhalb der scientific community stärker nutzen, sollte es keinen Grund mehr geben, Veröffentlichung auf Papier höher zu bewerten als solche im Netz (vgl. Stangl 2001). Aus diesen Gründen wurde der Jahrgang 2002 sistiert, um 2003 einen Neuanfang unter den sich rasch ändernden Bedingungen zu machen.

Um die Entwicklung eines barrierefreien internet (http://www.einfach-fuer-alle.de/) zu fördern, wurde das e-zine beim relaunch 2003 vom Herausgeber nach den Standards des W3C gestaltet, das eine Darstellung der Inhalte in den unterschiedlichsten Medien gestattet. Das machte eine strikte Trennung von Inhalt und Layout notwendig, wobei das Zweite durch die Verwendung externer style-sheets realisiert wird. Damit sind auch Probleme mit älteren Browserversionen reduziert, was insbesondere das in universitären Kreisen noch häufigen Netscape 4.7 betrifft.

Die Seiten des e-zines sind nun von den LeserInnen frei skalierbar, d.h., die einzelnen Elemente der Seite fließen in intendierter Weise notfalls untereinander, wenn das Browserfenster zu schmal wird. Die Literaturangaben öffnen ein kleines Extrafenster, in welchem nur das jeweilige zitierte Werk beschrieben wird, sobei sich das Fenster nach einigen Sekunden automatisch schließt. Auch wurde auf Blocksatzdarstellung umgestellt, jedoch in schmäleren Textblöcken der Flattersatz beibehalten. Zur Wahrung der CI wurde das Gelb der älteren Ausgaben in das neue Layout übernommen.

Neben dieser äußeren Veränderung sind für das kommende Jahr auch Veränderungen inhaltlicher Art geplant, wobei neben einer Erweiterung des editorial boards auch die Verbesserung der interaktiven Möglichkeiten im Vordergrund stehen.

W.S.


Inhalt

Christian Gleser
Ruhr-Universität Bochum
Institut für Pädagogik - Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie

'Respekt' in der Lehrer-Schüler-Beziehung. Eine explorative Studie zu einem fast vergessenen Begriff.


NEU: p@psych blog


Rezensionen

Lind, Georg (2003). Moral ist lehrbar. Handbuch zur Theorie und Praxis moralischer und demokratischer Bildung. München: Oldenbourg-Verlag.

Hasebrook, Joachim & Otte, Mathias (2002). E-Learning im Zeitalter des E-Commerce. Die dritte Welle. Bern: Huber.

Döring, Nicola (2003). Sozialpsychologie des Internet. Die Bedeutung des Internet für Kommunikationsprozesse, Identitäten, soziale Beziehungen und Gruppen. 2. Auflage (Internet und Psychologie - Neue Medien in der Psychologie, Band 2). Göttingen: Hogrefe.


Mailinglist p@psych

Zum Informationsaustausch zwischen den LeserInnen des e-zines und als Plattform für eine Diskussion von damit zusammenhängenden pädagogisch-psychologischen Themen gibt es die moderierte Mailinglist p@psych, in der auch alle übrigen pädagogischen und psychologischen Fragen diskutiert werden können. Die Anmeldung und die Verwaltung des Zuganges kann von den TeilnehmerInnen mittels eines Formulars durchgeführt werden. Alle Details zur Liste beim Klick auf das rechtsstehende Bild des Websurfers ...

nach oben | zur vorigen Seite | zum Inhalt | zum e-zine
http://paedpsych.jku.at/ezine/ | kontakt | impressum