Forschungsgebiete

Die Forschungsarbeiten der Abteilung PPP erstrecken sich auf unterschiedliche Bereiche und Ebenen des Bildungssystems sowie auf deren Zusammenhang. Die Themenpalette reicht von der allgemeinen Frage nach der Möglichkeit, ganze soziale Systeme wie eben das Bildungssystems wirksam zu gestalten, über die Strukturentwicklung einzelner Schulen und Organisationen bis zur Gestaltung hoch spezieller Beratungs- und Lernsituationen; sie erstreckt sich von Bedingungen individuellen Lernens und individuelle Lernbiografien über Fragen organisationalen Lernens an und mit neuen Technologien bis hin zu Bedingungen kollektiven Lernens politischer und professioneller pädagogischer Akteure. Im Einzelnen: Schulforschung, Schulentwicklung und Governance des Bildungswesens In diesem Forschungsbereich geht es um die Erforschung der Prozesse und Bedingungen der Entwicklung von Einzelschulen ebenso wie der Innovation von Schulsystemen. Fragen der Gestaltung und „Steuerung“ von institutionellen Strukturen im Bildungswesen, von Schulen und Unterrichtssituationen sind in den letzten Jahren ins Zentrum des Interesses gerückt. Berufs- und Laufbahnforschung Die Arbeit in diesem Forschungsfeld thematisiert Fragen der Berufswahl, der beruflichen Entwicklung, der Entwicklung beruflicher Interessen im Ausbildungs- und Berufsverlauf sowie der Beziehungen zwischen Persönlichkeit und beruflichen Interessen. Forschungsergebnisse werden zudem zur Entwicklung von Tests und Beratungsangeboten genutzt. Evaluation und Qualitätssicherung, Forschungs- und Evaluationsmethoden An der Abteilung gibt es Know How zur Evaluation von Bedingungen und Wirkungen von Innovationen in einzelnen Schulen, (z.B. Evaluation von Entwicklungsprojekten) im Schulsystem und in anderen sozialen Feldern. Quantitative, qualitative und Aktionsforschungsmethoden sowie Instrumente der Online-Forschung werden eingesetzt. Lehrerbildungs-, Lehr- und Lernforschung, Unterrichtsentwicklung Aus der Verantwortung der Abteilung für die pädagogischen und psychologischen Anteile der Lehrerbildungsprogramme der JKU ergeben sich Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich der Lehrerbildung und der Professionsforschung. Weitere Themen der Forschung und Entwicklung sind: Lernmethoden und Lernstrategien bei verschiedenen Personengruppen, Entwicklung interaktiver Lernmaterialien/e-Learning, neue Lehr-Lern-Formen (Cooperatives Offenes Lernen, Individualisierung und Differenzierung), Arbeitsblätter und Lerntipps für StudentInnen und SchülerInnen Pflegeforschung Der Pflegebereich ist in der öffentlichen Diskussion seit einigen Jahren präsent und gewinnt durch die demographische Entwicklung zunehmend an Bedeutung. In Projekten wird versucht, die Arbeitsbedingungen der dort Beschäftigten, Organisationsstrukturen und Weiterbildungsmöglichkeiten in diesem Bereich aus pädagogischer, personal- und organisationsentwicklerischer Perspektive zu erforschen und zu entwickeln. Online Forschung Das Internet als ein immer wichtiger werdendes Medium eröffnet auch die technischen Möglichkeiten zur Interaktion mit einer großen Anzahl von Personen, sodass es auch für wissenschaftliche Fragestellungen zunehmend interessanter geworden ist, um Datenmaterial an größeren Stichproben zu gewinnen. Die in diesen Projekten eingesetzten Verfahren haben bis Ende 2009 insgesamt mehr als 500.000 TeilnehmerInnen gefunden. Beiträge zum universitären Exzellenzschwerpunkt „Dynamik und Gestaltung sozialer Systeme“ Die Abteilung hat an der Entwicklung des universitären Exzellenzschwerpunkts „Soziale Systeme (früher: Dynamik und Gestaltung sozialer Systeme)“ durch die Durchführung eines Forschungskolloquiums und verschiedner Veranstaltungen mitgewirkt. Auch derzeit sind einige der Forschungsprojekte diesem Schwerpunkt zuzuzählen. Inhaltlich geht es darum, die –auch ungeplanten, unbeabsichtigten unkontrollierten – Dynamiken zu verstehen, die dazu führen, dass soziale Systeme entstehen und sich dauerhaft institutionalisieren, sich langsam wandeln oder dramatisch verändern, sich trotz wechselnder Umweltbedingungen stabilisieren oder destabilisieren, erstarren und zerfallen.